Störstelle im Erdmagnetfeld: Trigger für die nächste Umpolung (Video)

Wissenschaft3000 ~ science3000

earthsforcefield5

Möglicherweise liegt unter Südafrika ein entscheidender Störfaktor für das irdische Magnetfeld. Denn dort gibt es eine geologische Anomalie, die immer wieder für eine Abschwächung der magnetischen Feldstärken sorgt, wie Forscher herausfanden. Eine besonders heiße Gesteinsdecke über dem äußeren Erdkern stört in dieser Region die Strömungen im Kern und damit lokal den Geodynamo. Analysen von in Lehm eingebrannten Magnetspuren belegen, dass diese lokale Anomalie immer wieder für Magnetfeldschwächungen sorgt – und sogar globale Umpolungen auslösen könnte.

Das Magnetfeld der Erde ist weniger stabil als man denkt: Schon mehrfach in der Erdgeschichte hat sich seine Polung komplett umgekehrt. Bei einer solchen Umpolung verändert sich die Richtung der magnetischen Feldlinien – der magnetische Nordpol wird zum Südpol und umgekehrt. Bis der neue Endzustand erreicht ist, dauert es allerdings mehrere tausend Jahre. In dieser Umbruchsphase ist das irdische Magnetfeld zeitweilig sehr schwach und chaotisch, es können sich vorübergehend Regionen abweichender Polung und sogar zusätzliche…

Ursprünglichen Post anzeigen 381 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s